Was gegen Durchfall bei Hunden effektiv hilft.

Durchfall ist meistens ein Anzeichen, dass die Magen-Darm-Funktion gestört ist.

Die Ursachen können vielfältig sein, oft jedoch ist er harmlos. Wenn der Durchfall schnell wieder aufhört muss er nicht dringend behandelt werden. Du solltest deinen Hund genauer beobachten, um die Häufigkeit des Durchfalls sowie die Konsistenz im Auge zu behalten.


Artikel von
Dr. Christian Dimitriadis
Tierarzt bei Dr. SAM
Inhaltsverzeichnis

Definition:

Wenn dein Hund Durchfall (medizinisch: Diarrhoe) hat entleert er seinen Darm häufiger als normalerweise und der Kot hat eine andere Konsistenz als sonst. Der Durchfall kann breiig, wässrig (mit oder ohne Blut) oder auch schleimig sein. Vom Fressen bis zum Kotabsatz vergehen in der Regel zwischen 12-24 Stunden. Sogar die Farbe des Durchfalls könnte Auskunft darüber geben, welche Ursachen dahinter stecken können. Zusätzlich unterscheidet man zwischen akuten und chronischen Durchfällen. Akut bedeutet seit weniger als 24 Stunden und chronisch länger als zwei Wochen.

Durchfall ist das am häufigst vorkommende Symptom bei Hunden. Der Zustand und das allgemeine Befinden des Hundes ist entscheidend, ob ein Tierarzt aufgesucht werden sollte oder nicht.

Ursache:

Durchfall ist keine Krankheit sondern ein Symptom. Der Magen-Darm-Trakt ist nicht in der Lage, den Kot zu formen und so wird er durch Wasserausscheidungen breiig-wässrig. Durchfall sollte aufgrund des Wasser- und Elektrolytverlusts immer ernst genommen werden und entsteht beim Hund meistens aus den folgenden Gründen:

  1. Futtermittelunverträglichkeiten: Eine Futtermittelunverträglichkeit (-Allergie) oder plötzlicher Futterwechsel, ist meistens der Grund für akuten Durchfall. Hast du eine neue Futtersorte ausprobiert oder von Trocken- auf Nassfutter gewechselt? Auch das füttern aus der Hand wie zum Beispiel Essensreste vom Tisch können starken Durchfall verursachen. Viele Hunde vertragen nicht alle Fleischsorten oder reagieren extrem auf bestimmte Getreidesorten (Gersten, Roggen oder Weizen), die in den meisten Futtermitteln enthalten sind. Ein radikaler Wechsel von Hundefutter auf BARF ist auch oft ein weiterer Grund für plötzlichen Durchfall.
  2. Parasiten: Parasiten (Würmer oder auch Einzeller wie Giardien oder Kokzidien),sind einer der häufigsten Ursachen für chronischen oder akuten Durchfall. Kannst du dich noch dran erinnern wann du das letzte Mal deinen Hund entwurmt hast? Vielleicht ist die Zeit gekommen eine Kotprobe untersuchen zu lassen oder deinen Hund vorsorglich zu entwurmen. Giardien kommen beim Hund relativ häufig vor, insbesondere wenn der Hund aus Pfützen trinkt. Aufgrund der hohen Infektionsgefahr sollten Häufchen umgehend beseitigt werden! Würmer sind im Kot, mit bloßem Auge, meistens nicht zu erkennen! Eine Kotuntersuchung könnte dir Gewissheit geben. Aber auch hier ist Vorsicht geboten! Nur weil in der Kotprobe keine Wurmeier zu finden waren heißt es nicht, dass dein Hund keine Würmer hat!
  3. Magen-Darm-Infektionen: Wie auch bei uns Menschen sind Viren, Bakterien und Einzeller (Giardien) für Magen-Darm-Infektionen verantwortlich. Solche Infektionen kommen in der Regel eher bei jüngeren Hunden vor. Besonders im Sommer plagen solche sie unsere Lieblinge.
  4. Organfehlfunktionen: Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, hormonelle Erkrankungen, Cobalamin- sowie Folsäuremangel, oder der Morbus Addison können chronische Durchfälle verursachen. Wenn dein Hund auch andere Symptome wie Erbrechen sowie verändertes Fell zeigt, können Organfehlfunktionen die Ursache sein!
  5. Immunbedingte Erkrankungen wie IBD oder Tumore
  6. Vergiftungen durch Reinigungsmittel, Gift (Rattengift, Schneckenkorn etc.),giftige Pflanzen oder Lebensmittel, Dünger oder Pflanzenschutzmittel sowie faule Essensreste verursachen plötzlichen und starken Durchfall. Oft tritt Durchfall aber auch als Nebenwirkung von Antibiotika auf.
  7. Stress: Dein Hund liebt dich! Aber Veränderungen im Haushalt wie ein Umzug, ein neues Haustier oder ein neuer Partner können Hunde massiv unter Stress setzen. Stresssituationen können die Ursache des Durchfalls sein. Ist er Hund vielleicht zu viele Stunden alleine oder wird er täglich mit extremen Stresssituationen konfrontiert?

Symptome und Diagnose:

Um in erster Stelle zu beurteilen ob dein Hund Durchfall hat, müsstest du dir den Kotabsatz anschauen. Viele Hunde signalisieren schon im Voraus, dass sie Durchfall bekommen, sie werden nervös, wollen dringend raus oder lehnen ihr Futter ab.

Wenn dein Hund Durchfall hat sind folgende 5 Dinge wichtig:

  • Ist der Durchfall breiig oder wässrig
  • Ist der Durchfall hell-, dunkelbraun rot oder sogar schwarz?
  • Ist der Durchfall schleimig oder blutig?
  • Sind Würmer im Durchfall sichtbar
  • Presst der Hund ohne Erfolg?

Sorge dafür, dass immer ein Thermometer zu Hause hast. Hat dein Hund eine Körpertemperatur über 39.2 °C hat er eindeutig Fieber! Schau dir dazu unseren Artikel Fieber beim Hund an.

Eine Kotuntersuchung sollte nur bei deinem Tierarzt oder bei einem speziellen Labor gemacht werden. Selbstexperimente zu Hause oder nicht zugelassenen Labore wie z.B Anbieter, die bestimmte Sets zum selber einschicken anbieten, sollten vermieden werden, da die Ergebnisse oft unzuverlässig sind.

Hast du einen unter 8-Wochen alten Welpen der Durchfall hat, dann ist es ein Notfall! Welpen neigen dazu auszutrocknen und zu unterzuckern!


Therapie:

Es ist normal, dass du leicht in Panik verfällst wenn dein Hund plötzlich Durchfall hat. Was kannst du dagegen tun?

  • Füttern oder nüchtern? Diese Frage wird uns Tierärzten immer wieder gestellt. Es ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Generell sollte erst einmal vermieden werden irgendetwas zu füttern. Nach einiger Zeit sollte der Hund mit kleineren Mengen Schonkost angefüttert werden, damit der Durchfall nicht schlimmer wird.
  • Was soll gefüttert werden? Schonkost heißt leicht verdauliche Kost wie gekochtes Hühnchen und Pute sowie Kartoffelbrei. Im Falle einer Infektion mit Giardien müsste man eine spezielle Schonkost anbieten! Milchprodukte oder pure Milch können hingegen den Durchfall verschlimmern!
  • Durchfallpasten oder Darmbakterien helfen enorm die Darmflora zu regenerieren und das Wasser im Darm zu binden.
  • Auf genügend Wasseraufnahme achten! Der Wassernapf sollte immer frisches Wasser enthalten.

Wenn der Durchfall länger als 24-48 Stunden anhält oder du den Eindruck hast, dass es immer schlimmer wird muss die Ursache gefunden werden.

Die Verabreichung von Antibiose ist eindeutig nach dem heutigen Stand der Medizin falsch. Mehrere Studien haben bewiesen, dass ein Antibiotikum beim Durchfall keine Wirkung hat, sondern die bakterielle Resistenzen fordert! Zusätzlich wird die Darmflora deines Hundes noch mehr zerstört als sie schon bei einem Durchfall ist! Bakterielle Infektionen des Darmes kommen beim Hund sehr selten vor.

Die Tierärzte bei Dr. SAM helfen dir gerne die Situation einzuschätzen und geben dir durch die online Sprechstunde nützliche Tipps.

Vorbeugung:

  • Die Hauptursache für Durchfall bei Hunden ist eine Futtermittelunverträglichkeit. Wenn du seit kurzem etwas neues fütterst oder den Hersteller sowie Geschmacksrichtung (z.B. statt Hähnchen, Rind) gewechselt hast, kann das der Grund sein. Abrupte Futterumstellungen sollten ebenfalls vermieden werden! Der Verdauungstrakt kann sich leichter an die neue Kost gewöhnen wenn es langsam unter das vorherige Futter gemischt wird.
  • Bestimmte Organerkrankungen wie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung, Leberentzündung oder Mangelerscheinungen können die Ursache des Durchfalls sein. Um solche Organerkrankungen rauszufinden müsste eine Blutuntersuchung durchgeführt werden. Nur wenn die Ursache behoben wurde verschwindet der Durchfall.
  • Achte darauf deinen Hund immer zu entwurmen. Es ist wichtig, dass dein Liebling wurmfrei bleibt! Für eine Kotuntersuchung solltest du immer eine Sammelkotprobe einreichen. Das heißt du solltest 3 Tage lang Kot sammeln bevor dieser eingeschickt wird. Viele Wurmeier werden unregelmäßig ausgeschieden was dazu führt, dass die Untersuchung einer einzelnen Probe fälschlicherweise ohne Befund ausfällt.

Wenn du dir nicht sicher bist wie du vorgehen sollst oder Fragen hast, melde dich bei unseren Tierärzten. Wir beantworten deine Fragen gern.

Liebe Grüße,
Dr. Christian Dimitriadis
- Tierarzt bei Dr. SAM

Inhaltsverzeichnis

The rich text element allows you to create and format headings, paragraphs, blockquotes, images, and video all in one place instead of having to add and format them individually. Just double-click and easily create content.
  1. asdasdasd asd asd asd assd fdg fjk gdfgfdkjghfdjkghfdg sad sdf dsf sdf shdf kjsdhf ksdkhf jdhjfskjdfhsjkdfh sdf hsfhsdjkf hsjkdfh sdfh sjkdfh sjdhfjsdf hjskdhf sjdfh sjd hfsdfh jsdhfjkshdfj hjsdhf sjdfh sd fsd fhksjd hfjshdf jkhdsjkhf jskdh fsdjkhf
  2. asdasdasd asd asd asd assd fdg fjk gdfgfdkjghfdjkghfdg
  3. asdasdasdsad
  4. asdasd

  • sad sfd gfdh fdg asd sdf ffgh dg hd dfgfdgdfgdfgdfgfd g g fd g dfg fd gfd gfd g fdg df gfd gd fg d fgd fgd df gdf gd fg df gdfg fdg fdfdg df gdf g dfg df df gdgf
  • fd
  • gdfg
  • df
  • g d
  • fg
  • df

What’s a Rich Text element?

The rich text element allows you to create and format headings, paragraphs, blockquotes, images, and video all in one place instead of having to add and format them individually. Just double-click and easily create content.

Static and dynamic content editing

A rich text element can be used with static or dynamic content. For static content, just drop it into any page and begin editing. For dynamic content, add a rich text field to any collection and then connect a rich text element to that field in the settings panel. Voila!

How to customize formatting for each rich text

Headings, paragraphs, blockquotes, figures, images, and figure captions can all be styled after a class is added to the rich text element using the "When inside of" nested selector system.

Noch unsicher?
Sprich sofort mit einem Tierarzt von Dr. SAM

Jetzt risikolos beraten lassen

Unsere Tierärzte rufen dich schnellstmöglich zurück!

✔ OK
× Ungültige Telefonnr.
Fehler:
Ich habe einen Aktionscode.
Bei Wildtieren und Vögeln kann Dr. SAM zur Zeit nicht weiterhelfen.

Hier findest du Einrichtungen, die dir weiterhelfen können:
NABU - Naturschutzbund
Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bei dir melden.
Da ist leider etwas schiefgelaufen. Bitte versuche es erneut.

Zur Zeit ist Dr. SAM in der Nachtruhe und ist nicht verfügbar.

Unsere täglichen Sprechzeiten lauten:
Montag bis Sonntag: 8 - 24Uhr

Liebe Grüße,
dein Team von Dr. SAM