Grünlippmuschel für Hunde? – Was steckt dahinter?

Autor: Dr. Aimara Bello | Zuletzt bearbeitet: | Lesezeit: 14 min
Grünlippmuscheln für Hund in einem Behälter

Die Grünlippmuschel stammt aus Neuseeland und enthält viele nützliche Inhaltsstoffe. Gerade deswegen liefert sie, uns Hundehaltern, viele unterstützende Stoffe für unseren Hund. Welche das sind und warum du sie gut für deinen Hund nutzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist Grünlippmuschel genauer?

Beim Einkaufen finden wir Hundebesitzer häufiger Grünlippmuschelpulver oder – Tabletten. Darin enthalten ist das Muschelfleisch, dem eine heilende und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. Zwar ist die Wirkung noch nicht durch wissenschaftliche Studien bewiesen, dennoch wirkt sich die Einnahme von Grünlippmuschel positiv auf die Gelenke von unseren Hunden aus. Gerade bei Hunden, die unter Beschwerden im Bewegungsapparat wie z. B. Arthrose leiden, wird die kurweise Gabe von Grünlippmuschel empfohlen. 

Ursache

Die Grünlippmuschel (Perna canaliculus) gehört zu der Familie der Miesmuscheln und stammt aus Neuseeland. Dort wird sie in großen Aquakulturen gezüchtet, um u. a. ihr Muschelfleisch zu gewinnen, denn die Wildbestände der Grünlippmuschel stehen unter Naturschutz. Diese Muschel besitzt eine länglich- eiförmige Form und kann zwischen 10 und 17 cm groß werden. Ihr Fleisch enthält viele nützliche Inhaltsstoffe, wie z. B. Glykosaminoglykane (GAG’s), Omega-3 Fettsäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die Glykosaminoglykane kommen in ihrer natürlichen Form in Knorpel und Bindegewebe vor. Sie sind u. a. wichtig für die Konsistenz der Gelenkflüssigkeit und somit der Funktion der Gelenke im Körper. Omega-3 Fettsäuren hingegen können vom Körper nicht selbst gebildet werden und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Ihre Funktion besteht darin, z. B. die Fließgeschwindigkeit des Blutes und die Blutgerinnung positiv zu beeinflussen. So tragen sie zu einer normalen Herzgesundheit bei. Für die ihre Wirkung im Immunsystem, bei Gelenkerkrankungen oder altersbedingten Verschleiß, gibt es noch keine wissenschaftlichen Belege. Allerdings nutzt man sie dennoch gerne als Nahrungsergänzungsmittel. Die in der Grünlippmuschel enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente, können sich positiv auf den Knochen- und Muskelapparat unserer Hunde auswirken.

Symptome und Diagnose

Gerade bei Beschwerden und Krankheiten der Gelenke werden Pulver oder Tabletten aus der Grünlippmuschel empfohlen. Neben den altersbedingten Verschleißerscheinungen eines Gelenkes, können auch Krankheiten des Gelenkknorpels dazu gezählt werden. Der Knorpelanteil in einem Gelenk dient dazu, dass innen eine glatte Oberfläche besteht und somit die reibungsarme Beweglichkeit ermöglicht wird. Zusätzlich kann dieser Knorpel Druck abfangen und abfedern. Beschwerden mit dem Gelenkknorpel können nicht nur durch Verletzungen, z. B. bei intensivem Sport, sondern auch durch regelmäßige Fehlbelastungen der Gelenke entstehen.

Neben diesen Ursachen, gibt es auch gehäufte Beschwerden gerade bei jungen und sehr schnell wachsenden, großen Hunderassen. Die dort bekannte Osteochondrosis dissecans (OCD) ist eine erblich bedingte Störung und gerade bei jungen Hunden eine häufige Lahmheitsursache. Bei dieser Erkrankung kommt es zu Rissen im Gelenkknorpel, teils auch zu einer Ablösung ganzer Knorpelschuppen, die Schmerzen und Beschwerden bei unseren Hunden auslösen. Zu den altersbedingten Erkrankungen der Gelenke gehört z. B. die Arthrose. Sie entsteht u. a. aus dem Schwund von Knorpelmaterial im Gelenk und verursacht so Schmerzen. Schreitet die Arthrose weiter fort, bilden sich knöcherne Zubildungen im Gelenk, die die Beweglichkeit weiter stören können. Wenn du dir nicht sicher bist, ob dein Hund an Beschwerden mit den Knochen oder Gelenken leidet, solltest du ihn dir nochmal genau ansehen. Vielleicht entdeckst du einige Hinweise!

Wir haben dir hier, um es dir leichter zu machen, einmal die 8 Top-Symptome zusammengestellt:

  • Lahmheiten
  • Schwierigkeiten beim Aufstehen oder Hinlegen
  • Dein Hund steigt ungern Treppen, oder springt nicht mehr von selbst ins Auto
  • Der Bewegungsdrang deines Vierbeiners lässt nach
  • Dein Hund möchte nicht mehr spielen
  • Vermehrtes suchen nach warmen und weichen Liegeplätzen 
  • Starkes lecken an oder beißen in Körperbereiche
  • Geschwollene oder verdickte Gelenke
Quelle: SIRAPOB

Hast du einen oder vielleicht sogar mehrere Hinweise bei deinem Hund entdeckt, solltest du dich tierärztlich beraten lassen. Bei einer allgemeinen Untersuchung deines Vierbeiners kann herausgefunden werden, welche Körperstellen schmerzhaft sind und ob vielleicht weitere Untersuchung notwendig sind. Zu diesen weiteren Untersuchungen gehört insbesondere das Erstellen von Röntgenbildern. 

Natürliche Therapie mit Grünlippmuschel

Bestimmte Heilpflanzen haben enzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Solche Kräutermischungen und Futterergänzungsmittel lindern die Schmerzen und helfen deinem Hund mobiler zu sein. So eine Kräutermischung wurde von unseren Tierärzten speziell für Hunde entwickelt. Das natürliche The Only von Dr. SAM wurde speziell für ältere Hunde und Senioren entwickelt. Die Mischung unterstützt die Gelenkfunktionen deines Hundes und verhilft zu einem aktiveren und gesünderen Leben.

Anwendungsgebiete von The Only für Hunde:

  • für den Erhalt gesunder Gelenke und Agilität im Alter
  • Regulierung des Gelenkstoffwechsels und der Aufrechterhaltung der Mobilität
  • hilft bei der Linderung von chronischen und arthrosebedingten Gelenkschmerzen
  • bei Hunden mit Steifheit im Rückenbereich wie z.B. Spondylosen
  • bei Hunden mit Anzeichen eines steifen Gangbildes in den Hinterbeinen, z.B. durch HD oder Bandscheibenschäden.

Unser The Only, kannst du unkompliziert in unserem Shop bestellen.

theonly drsam

The Only

ALL-IN-ONE Produkt für jeden Hund

  • Anwendung alle 3 Monate
  • Hervorragend verträglich
  • Hilft ohne Chemie
  • Hohe Wirksamkeit

Therapie

Grundsätzlich werden bei Schmerzen und Beschwerden der Gelenke zunächst schmerzstillende Medikamente empfohlen. Je nach Stärke und Ursache der Erkrankung können sogar lange Schmerzmittelgaben und vielleicht sogar Operationen notwendig sein, um deinem Hund zu helfen. Allerdings kannst du mit Präparaten der Grünlippmuschel dem Hund dabei unterstützen! Ihre Inhaltsstoffe können sich positiv auf den Behandlungsweg deines Vierbeiners auswirken und ihn dabei unterstützen. 

Wichtig dabei ist lediglich, dass dein Hund nicht an Gicht oder einer Allergie gegen Fisch bzw. Muschel leidet. Ist das nicht der Fall, kannst du Präparate der Grünlippmuschel verwenden. Bei der Dosierung solltest du die Herstellerangaben beachten. Bist du dir dabei nicht sicher, wie und ob du Grünlippmuschel bei deinem Hund anwenden sollst, solltest du dich mit deinem Tierarzt besprechen. So könnt ihr gemeinsam besprechen, wie lange dein Hund Grünlippmuschel als Nahrungsergänzungsmittel bekommen soll.

Bist du dir unsicher und würdest du gern mehr über Dr. SAM erfahren – klicke einfach den Link an und erhalte weitere Einblicke in unsere Arbeit.  

Stelle deine Frage direkt per WhatsApp einem Tierarzt!
Jetzt chatten