Kurz zusammengefasst:

Silvester bedeutet Stress für unsere Haustiere. In diesem Artikel erfährst du, was du beachten solltest und wie du dein Haustier auf die “furchtbaren” Stunden vorbereiten kannst.

Panik, Stress und Lärm - Silvester für unsere Haustiere

Patrick H/Shutterstockcom

Während du in fröhlicher Runde das Ende des alten Jahres feierst und das Neue mit Sekt und guten Wünschen begrüßt, würde dein geliebtes Haustier am liebsten panisch davonlaufen - meilenweit! Denn, was draußen auf den Straßen geschieht, ist für deinen Liebling Stress pur. Böller detonieren, Raketen zischen und krachen, es pfeift und blitzt, Sterne regnen vom Himmel, erhellen die Nacht und stinkende Rauchschwaden verpesten die Luft. Hund und Katze dröhnen die Ohren, denn sie hören ein Vielfaches besser als du. Zugegeben, es gibt Haustiere, die das Ganze gelassen ertragen. Gehört dein Liebling nicht dazu, dann hilf ihm, diese „furchtbaren“ Stunden einigermaßen gut zu überstehen.

Vierbeiner bleiben zu Hause

Gehe mit deinem Hund am letzten Tag des Jahres so früh wie möglich die letzte Gassirunde. Dann, wenn es erst vereinzelt kracht und pfeift und lasse ihn auf jeden Fall an der Leine. Ein Kracher reicht und dein Liebling ergreift in Panik die Flucht. Wenn deine Katze normal ein Freigänger ist, lässt du sie am 31.Dezember besser nicht mehr nach draußen. Unsere Tiere finden in Panik nicht mehr nach Hause, suchen verzweifelt Versteckmöglichkeiten und werden angefahren oder versehentlich irgendwo eingesperrt. Deshalb solltest du sie, auch wenn sie jammert und unbedingt raus will, zu Hause lassen.


Samoylova Svetlana/Shutterstock.com

Schaffe Rückzugsmöglichkeiten

Schließe am Abend alle Fenster deiner Wohnung oder deines Hauses, lasse die Rolläden runter und ziehe die Vorhänge zu. Aus der stillsten Ecke machst du dann den Schlaf- und Kuschelplatz für deinen Hund. Stubentiger suchen sich meist ihr ruhiges Plätzchen selbst. Sollte dein Liebling besonders schreckhaft sein, gib ihm die Möglichkeit, sich in einem Schrank zu verkriechen, am besten zwischen Wolldecken und Kissen. Hat sich Hund oder Katze wo auch immer verkrochen, lass sie in Ruhe. Locke sie nicht hervor! Einen Rückzugsort solltest du auf jeden Fall einrichten, wenn die Silvesterparty bei dir zuhause stattfindet. Biete deinem Tier einen Raum, wo es seine Ruhe hat. Auch der Vogelkäfig und das Zuhause von Meerschweinchen und anderen Heimtieren ziehen um in den Rückzugsraum. Schütze sie mit einer dicken Decke vor Licht und Lärm.

Hund und Katze brauchen deine Nähe

Sind Frauchen oder Herrchen in der Nähe, sorgt das für Vertrauen und Sicherheit. Also lass dein Haustier an diesem Abend, in dieser Nacht nicht allein. Verzichte auf Silvesterpartys auswärts, oder sorge dafür, dass jemand Vertrautes bei deinem Tier bleibt.

Reagieren Hund und Katze ängstlich, tröste sie nicht

Besorgte, ängstliche, hektische Frauchen und Herrchen verstärken die Angst und Unsicherheit ihres Vierbeiners. Durch tröstende Worte, Streicheleinheiten und in den Arm nehmen bekommen die Tiere den Eindruck, dass wirklich Gefahr besteht. Deshalb ignoriere die Unsicherheit deines Lieblings, gehe nicht auf das ängstliche Verhalten ein. Versuche vielmehr Ruhe und Gelassenheit auszustrahlen und vermittle ihnen, dass sich nichts Besonderes ereignet und alles wie immer ist.

Beruhigungsmittel nur vom Tierarzt

Solltest du aus Erfahrung wissen, dass sich dein tierischer Lebensgefährte an Silvester extrem verhält, also in Panik gerät, heftig zittert, jault und mauzt, speichelt, erbricht, Durchfall bekommt und Nahrung verweigert: gehe rechtzeitig (ca. 2 Wochen) vor Silvester zum Tierarzt. Oder einfacher und schneller: Du rufst bei uns - Dr. SAM - an und ersparst dir die Fahrt zum Arzt. Einer unserer Tierärzte empfiehlt dir je nach Größe, Alter, Rasse und Stressverhalten ein passendes Mittel. Es gibt viele verschiedene Produkte für ängstliche und nervöse Tiere, von pflanzlichen Präparaten bis hin zu Beruhigungsmitteln. Wie, wann und in welcher Menge du welches Mittel verabreichst, erfährst du natürlich auch.

Dein Hund als auch die Katze sollten definitiv um Mitternacht im Haus bleiben

Wir wünschen dir und deinen Haustieren einen stressfreien Rutsch ins neue Jahr.

Jetzt risikolos beraten lassen

Weitere Fachbeiträge

Mehr Wissen
Alle Fachartikel
Stelle deine Frage direkt per WhatsApp einem Tierarzt!
Jetzt chatten

Unsere Tierärzte rufen dich schnellstmöglich zurück!

✔ OK
× Ungültige Telefonnr.
Fehler:
Ich habe einen Aktionscode.
Bei Wildtieren und Vögeln kann Dr. SAM zur Zeit nicht weiterhelfen.

Hier findest du Einrichtungen, die dir weiterhelfen können:
NABU - Naturschutzbund
Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bei dir melden.
Da ist leider etwas schiefgelaufen. Bitte versuche es erneut.

Zur Zeit ist Dr. SAM in der Nachtruhe und ist nicht verfügbar.

Unsere täglichen Sprechzeiten lauten:
Montag bis Sonntag: 8 - 24Uhr

Liebe Grüße,
dein Team von Dr. SAM