Kurz zusammengefasst:

Damit Ostern für eure tierischen Freunde nicht zur Gefahr wird, solltet ihr ein paar Dinge beachten. Ob Schokohase, Osterdeko oder Ostereier - hier erfahrt ihr vor welchen 3 Dingen ihr euch in Acht nehmen solltet...

3 Dinge, die Haustierbesitzer an Ostern beachten sollten…

Heute erklärt euch Dr. SAM, auf welche 3 Dinge ihr achten solltet, denn viele unterschätzen die Gefahren, die besonders an Ostern für Vierbeiner auftreten können.


Bald ist Ostern. Und wie jedes Jahr, wird wieder dekoriert, lecker gegessen und vor allem viel genascht. Habt ihr eine Schwäche für Ostereier, Osternester oder Osterhasen, dann werdet ihr wohl viele tolle Naschereien aus dem Supermarkt nach Hause mitnehmen, um sie dann gemütlich über die Feiertage zu verputzen. Aber was gilt es eigentlich zu beachten, wenn es darum geht, die eigenen Haustiere vor Gefahren an Ostern zu schützen. Osterdekoration aus Plastik oder Schokohasen - eure Vierbeiner haben gerade über die Osterfeiertage ganz schnell mal etwas entdeckt, dass Ihnen nicht gut tut. Wie sollte man eigentlich mit den ganzen Leckereien und Dekorationen umgehen, die bei euren Vierbeinern ganz leicht Schaden verursachen können und euch dann zu einem Besuch beim Tierarzt zwingen? Gerade über die Feiertage wird es zu einer Herausforderung den passenden Tierarzt zu finden, dessen Praxis geöffnet ist  und in eurer näheren Umgebung. Deswegen haben wir für euch 3 Dinge zusammengetragen, auf die ihr zur Osterzeit achten solltet.


1. Ostereier

Bunte Ostereier - Ein Schmaus für Menschen

Wie sehr sollten Haustierbesitzer auf Ostereier achten? Wenn man Dr. Google oder Dr. Facebook fragt, dann findet man meist widersprüchliche Ratschläge und Hinweise. Mal heißt es, man darf nur das Eiweiß oder nur das Eigelb verfüttern, dann heißt es auch man kann ganze Eier ohne Bedenken verfüttern. Woanders heißt es wiederum, man darf Eier auf keinen Fall an Hunde oder Katzen geben. Aber was stimmt nun eigentlich? Die Tierärzte von Dr. SAM raten zur Vorsicht und Maß. Man sollte beachten, dass Eier einen Stoff namens Avidin enthalten. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass der Bakterienkiller Avidin auch gerne das B-Vitamin Biotin bindet. Das heißt, dass eine erhöhte oder auch längerfristige Zufuhr von Eiern einen Vitamin B - Mangel bei euren Vierbeinern hervorrufen kann. Natürlich müssen euer Vierbeiner nicht komplett auf Eier verzichten, aber pro Woche sollte nicht mehr als eins verfüttert werden. Sollten eure Haustiere doch mal etwas mehr gegessen haben, dann sucht ihr lieber euren Tierarzt auf oder bucht einen Termin bei Dr. SAM.


2. Osterdeko

Osterdekoration - Für viele ein Muss
Kati Finell/Shutterstock.com

Für die meisten Menschen gehört eine farbenfrohe Deko zu Ostern dazu. Eine bunte Dekoration sieht schön aus, kann aber für Hunde und Katzen schnell zu einer Gefahr werden. Die Erfahrung zeigt, dass Osterdekoration meistens aus Plastik besteht und von von unseren tierischen Freunden gerne zum Spielzeug umfunktioniert wird. Leider geht dabei auch mal etwas kaputt, aber was weitaus schlimmer ist, ist die Gesundheitsgefahr, die von Plastik Dekoration ausgeht. Wenn die Dekoration aus Plastik kaputt geht, gelangen häufig Plastiksplitter in den Mund oder in den Hals- und Rachenraum, was zu gefährlichen Verletzungen führen kann. Deswegen raten die Online Tierärzte von Dr. SAM: Achtet auf Eure Dekoration und platziert sie so, dass eure Vierbeiner nicht daran gelangen können.


3. Schokolade

Schokolade an Ostern
Africa Studio/Shutterstock.com

Schoko Eier, Schokohasen oder Schokoküken - wer kennt sie nicht die herrlichen Naschereien an Ostern. Aber genauso sehr wie ihr auf Eier und Deko achten solltet, müsst ihr auch auf herumliegende Schokolade achten. Nicht nur Hunde, sondern auch Katzen können nach dem Verzehr von Schokolade an Krämpfen, Erbrechen oder sogar Herzrhythmusstörungen leiden. Auch wenn für Menschen Schokolade keine Gefahr darstellt, sollten Haustierbesitzer den möglichen Schaden, der durch das im Kakao enthaltene Theobromin entstehen kann, nicht unterschätzen. Die Verdauung von Hunden und Katzen kann diesen Stoff nicht so gut verarbeiten, wie die Verdauung von Menschen. Deswegen raten die Tierärzte von Dr. SAM: Unterschätzt die Gefahr nicht, die von Schokolade aus geht. Sollte Euer Fellfreund doch mal ein Stück Schokolade essen, dann kontaktiert die Online Tierärzte von Dr. SAM oder sucht euren Tierarzt auf.


Was die Online Tierärzte von Dr. SAM Haustier Besitzern empfehlen...

Damit Ostern für eure tierischen Freunde nicht zur Gefahr wird, solltet ihr ein paar Dinge beachten. Oftmals feiern wir Ostern mit viel Schokolade, Eiern und bunter Dekoration, deshalb raten die Online Tierärzte von Dr. SAM: Nehmt Rücksicht auf eure tierischen Freunde und lasst eure Naschereien nicht unbeaufsichtigt liegen.



Noch unsicher?
Sprich sofort mit einem Tierarzt von Dr. SAM

Jetzt risikolos Beraten lassen

Weitere Fachbeiträge

Mehr Wissen
Alle Fachartikel

Immer informiert bleiben

WIR VERSENDEN KEINEN SPAM. DIE KONTAKTDATEN WERDEN AUSSCHLIESSLICH INTERN VERWENDET.
Was fehlt deinem Tier und was ist zu tun?
Jetzt Soforthilfe von einem Tierarzt per Telefon oder Videochat erhalten!
Zur Sprechstunde

Dein Tierarzt ruft dich innerhalb
weniger Minuten zurück.

✔ OK
× Ungültige Telefonnr.
Ich habe einen Aktionscode.
Bei Wildtieren und Vögeln kann Dr. SAM zur Zeit nicht weiterhelfen.

Hier findest du Einrichtungen, die dir weiterhelfen können:
NABU - Naturschutzbund
Vielen Dank! Wir werden uns umgehend bei dir melden.
Da ist leider etwas schiefgelaufen. Bitte versuche es erneut.